Questions? +1 (202) 335-3939 Login
Trusted News Since 1995
A service for auto industry professionals · Thursday, April 18, 2024 · 704,622,148 Articles · 3+ Million Readers

Magna gibt Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 und Ausblick für 2024 bekannt

/EIN News/ -- Highlights im vierten Quartal 2023

  • Der Umsatz stieg um 9 % auf 10,5 Milliarden USD, während die weltweite Produktion von leichten Nutzfahrzeugen um 7 % zunahm
  • Umsatzanstieg um 4 % ohne Berücksichtigung von Währungsumrechnungen und Übernahmen abzüglich Veräußerungen
  • Verwässerter Gewinn je Aktie und bereinigter verwässerter Gewinn je Aktie von 0,94 USD bzw. 1,33 USD, im Vergleich zu 0,33 USD bzw. 0,94 USD im Vorjahr
  • Dividendenausschüttung in Höhe von 133 Millionen USD
  • Anhebung der vierteljährlichen Bardividende auf 0,475 USD je Aktie

Highlights des Ausblicks für 2024

  • Erwartung eines weiterhin stärkeren Umsatzwachstums während des Prognosezeitraums als bei der weltweiten Produktion von leichten Nutzfahrzeugen.
  • Erwartung einer Steigerung der bereinigten EBIT-Marge um 180 Basispunkte oder mehr im Bereich von 7,0-7,7 % bis 2026

AURORA, Ontario, Feb. 27, 2024 (GLOBE NEWSWIRE) -- Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) hat heute die Geschäftsergebnisse des Unternehmens für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 veröffentlicht.

      THREE MONTHS ENDED
DECEMBER 31,
  YEAR ENDED
DECEMBER 31,
        2023       2022       2023       2022  
  Reported                
                   
  Sales   $ 10,454     $ 9,568     $ 42,797     $ 37,840  
                   
  Income from operations before income taxes   $ 310     $ 146     $ 1,606     $ 878  
                   
  Net income attributable to Magna International Inc.   $ 271     $ 95     $ 1,213     $ 592  
                   
  Diluted earnings per share   $ 0.94     $ 0.33     $ 4.23     $ 2.03  
                   
Non-GAAP Financial Measures(1)                
                   
  Adjusted EBIT   $ 558     $ 367     $ 2,238     $ 1,708  
                   
  Adjusted diluted earnings per share   $ 1.33     $ 0.94     $ 5.49     $ 4.24  
                   
Alle Ergebnisse sind in Millionen USD angegeben, mit Ausnahme der Zahlen je Aktie. Diese sind in USD angegeben.
 
(1)  Das bereinigte EBIT und der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie sind nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen, die keine standardisierte Bedeutung nach US-GAAP haben und daher möglicherweise nicht mit der Berechnung ähnlicher Kennzahlen durch andere Unternehmen vergleichbar sind. Mit Wirkung vom 1. Juli 2023 haben wir unsere Berechnungen des bereinigten EBIT und des bereinigten verwässerten Gewinns je Aktie überarbeitet, um die Abschreibung erworbener immaterieller Vermögenswerte auszuschließen. Die nicht auf GAAP basierenden Kennzahlen in dieser Pressemitteilung spiegeln die überarbeiteten Berechnungen wider. Weitere Informationen und eine Überleitung dieser nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen befinden sich im hinteren Teil dieser Pressemitteilung.
 

Ein Foto von Swamy Kotagiri, Chief Executive Officer von Magna, finden Sie unter: 
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/5e29a8e2-b233-452f-af61-45ffab21c982

QUARTALSABSCHLUSS ZUM 31. DEZEMBER 2023

Im vierten Quartal 2023 erzielten wir einen Umsatz von 10,5 Milliarden USD, ein Anstieg von 9 % gegenüber dem vierten Quartal 2022. Die weltweite Produktion von leichten Nutzfahrzeugen stieg um 7 %, einschließlich einer um 5 %, 7 % und 12 % höheren Produktion in Nordamerika, Europa und China. Zusätzlich zur höheren weltweiten Fahrzeugproduktion profitierte unser Umsatz von der Einführung neuer Programme und von Übernahmen abzüglich Veräußerungen. Dies wurde teilweise durch die negative Auswirkung der verlorenen Fahrzeugproduktion infolge der UAW-Streiks bei bestimmten Kunden im vierten Quartal 2023 ausgeglichen, die den Umsatz mit etwa 275 Millionen USD negativ beeinflusste. Ohne Berücksichtigung der Auswirkungen von Währungsumrechnungen und Übernahmen abzüglich Veräußerungen stieg der Umsatz um 4 %.

Das bereinigte EBIT stieg im vierten Quartal 2023 auf 558 Millionen USD, im Vergleich zu 367 Millionen USD im vierten Quartal 2022. Unser anhaltender Fokus auf operative Exzellenz und Kosteninitiativen trug dazu bei, dass wir mit höheren Umsätzen ein starkes Ergebnis erzielen konnten. Darüber hinaus spiegelte der Anstieg des bereinigten EBIT hauptsächlich Produktivitäts- und Effizienzverbesserungen wider, darunter niedrigere Kosten in bestimmten, zuvor unzureichend arbeitenden Werken, ein höherer Beitrag zum Werkzeugbau, höhere Rückflüsse von Kunden nach Abzug höherer Produktionskosten, niedrigere Nettogarantiekosten und niedrigere Rückstellungen für bestimmte Forderungen und andere Salden, die teilweise durch die negativen Auswirkungen der UAW-Streiks im vierten Quartal 2023, höhere Markteinführungs-, Konstruktions- und andere Kosten im Zusammenhang mit dem neuen Montagegeschäft sowie höhere Restrukturierungskosten ausgeglichen wurden.

Das operative Ergebnis vor Ertragssteuern stieg im vierten Quartal 2023 auf 310 Millionen USD im Vergleich zu 146 Millionen USD im vierten Quartal 2022. Im vierten Quartal 2023 bzw. 2022 enthielt das operative Ergebnis vor Ertragssteuern sonstige Aufwendungen, netto, und Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte in Höhe von 195 Millionen USD bzw. 204 Millionen USD. Ohne sonstige Aufwendungen, netto, und Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte aus beiden Zeiträumen stieg das operative Ergebnis vor Ertragssteuern im vierten Quartal 2023 um 155 Millionen USD im Vergleich zum vierten Quartal 2022.

Der Magna International Inc. zurechenbare Nettogewinn betrug 271 Millionen USD für das vierte Quartal 2023, im Vergleich zu 95 Millionen USD im vierten Quartal 2022. In dem Magna International Inc. zurechenbaren Nettogewinn sind sonstige Aufwendungen, Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte und Anpassungen der Wertberichtigungen für latente Steuern in Höhe von insgesamt 112 Millionen USD nach Steuern im vierten Quartal 2023 enthalten, im Vergleich zu 175 Millionen USD nach Steuern im vierten Quartal 2022. Unter Ausschluss der Beträge aus beiden Zeiträumen stieg der Magna International Inc. zurechenbare Nettogewinn im vierten Quartal 2023 um 113 Millionen USD im Vergleich zum vierten Quartal 2022.

Der verwässerte Gewinn je Aktie lag im vierten Quartal 2023 bei 0,94 USD im Vergleich zu 0,33 USD im Vergleichszeitraum. Der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie betrug 1,33 USD im Vergleich zu 0,94 USD im vierten Quartal 2022.

Im vierten Quartal 2023 erwirtschafteten wir einen Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit vor Änderungen der betrieblichen Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten in Höhe von 660 Millionen USD und verwendeten 918 Millionen USD für betriebliche Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten. Die Investitionstätigkeit im vierten Quartal 2023 umfasste Zugänge zu Sachanlagen in Höhe von 944 Millionen USD, 189 Millionen USD für Investitionen, andere und immaterielle Vermögenswerte sowie Private-Equity-Investitionen in Höhe von 1 Million USD.

GESCHÄFTSJAHR ZUM 31. DEZEMBER 2023

Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 erzielten wir einen Umsatz von 42,8 Milliarden USD, ein Anstieg von 13 % gegenüber dem Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2022. Die weltweite Produktion von leichten Nutzfahrzeugen stieg um 8 %, einschließlich einer um 9 %, 11 % bzw. 8 % höheren Produktion in Nordamerika, Europa und China. Zusätzlich zur höheren weltweiten Fahrzeugproduktion profitierte unser Umsatz von der Einführung neuer Programme und von Übernahmen abzüglich Veräußerungen. Dies wurde teilweise durch die negative Auswirkung der verlorenen Fahrzeugproduktion infolge der UAW-Streiks bei bestimmten Kunden im dritten und vierten Quartal 2023 ausgeglichen, die den Umsatz mit etwa 325 Millionen USD negativ beeinflusste. Ohne Berücksichtigung der Auswirkungen von Währungsumrechnungen und Übernahmen abzüglich Veräußerungen stieg der Umsatz um 11 %.

Das bereinigte EBIT stieg auf 2,2 Milliarden US-Dollar für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023, verglichen mit 1,7 Milliarden USD für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2022. Dies ist in erster Linie auf höhere Umsätze zurückzuführen, einschließlich höherer Margen aufgrund der Auswirkungen von operativer Exzellenz und Kosteninitiativen sowie Produktivitäts- und Effizienzverbesserungen, einschließlich geringerer Kosten an zuvor leistungsschwachen Standorten, die teilweise durch höhere Markteinführungs-, Entwicklungs- und sonstige Kosten im Zusammenhang mit neuen Montageaufträgen, die negativen Auswirkungen der UAW-Streiks im dritten und vierten Quartal 2023, die ungünstigen Nettoauswirkungen kommerzieller Posten, geringere Abschreibungen im Zusammenhang mit dem Anfangswert von Wertpapieren börsennotierter Unternehmen, höhere Einführungskosten im Zusammenhang mit neuen Fertigungsgeschäften und die Auswirkungen von Übernahmen abzüglich Veräußerungen ausgeglichen wurden.

Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 betrugen das operative Ergebnis vor Ertragssteuern 1,6 Milliarden USD, der Magna International Inc. zurechenbare Nettogewinn 1,2 Milliarden USD und der verwässerte Gewinn je Aktie 4,23 USD, was einem Anstieg um 728 Millionen USD, 621 Millionen USD bzw. 2,20 USD jeweils im Vergleich zum Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2022 entspricht.

Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 stieg der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie im Vergleich zum Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2022 um 29 % auf 5,49 USD.

Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 erwirtschafteten wir einen Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit vor Veränderung der betrieblichen Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten in Höhe von 2,9 Milliarden USD und investierten 221 Millionen USD in betriebliche Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten. Die Investitionstätigkeit im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 umfasste 1,5 Milliarden USD für die Übernahme von Veoneer Active Safety, 2,5 Milliarden USD für Zugänge zu Sachanlagen, einen Anstieg von 562 Millionen USD für Investitionen, andere und immaterielle Vermögenswerte sowie 11 Millionen USD an Public- und Private-Equity-Investitionen.

RÜCKZAHLUNG VON KAPITAL AN AKTIONÄRE

Wir zahlten für das Quartal bzw. das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 Dividenden in Höhe von 133 Millionen bzw. 522 Millionen USD aus.

Unser Vorstand hat für das vierte Quartal eine Dividende von 0,475 USD je Stammaktie beschlossen. Dies entspricht einer Erhöhung der Dividende um 3 % und stellt die 14. Dividendenerhöhung in Folge im vierten Quartal dar. Die Dividende wird am 8. März 2024 an die zum Geschäftsschluss am 23. Februar 2024 eingetragenen Aktionäre ausgezahlt.

Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Toronto Stock Exchange und die New York Stock Exchange hat unser Verwaltungsrat ein neues Normal Course Issuer Bid („NCIB“) genehmigt, um bis zu 0,3 Millionen Stammaktien zu kaufen, die etwa 0,11 % unseres öffentlichen Streubesitzes der Stammaktien ausmachen. Dieses NCIB wird voraussichtlich am 15. Februar 2024 in Kraft treten und ein Jahr später auslaufen.

AUSBLICK FÜR 2024 UND 2026

Unser Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wird jährlich bereitgestellt und vierteljährlich aktualisiert; unser Ausblick für 2026 wird nachstehend bereitgestellt, jedoch nicht vierteljährlich aktualisiert. Unser Ausblick beinhaltet keine wesentlichen unangekündigten Übernahmen oder Veräußerungen.

Annahmen zum Ausblick für 2024 und 2026

    2024   2026
Light Vehicle Production (millions of units)
        North America
        Europe
        China
15.7
17.4
28.3
  16.1
17.3
30.6
         
Average Foreign exchange rates:
1 Canadian dollar equals
1 euro equals
  U.S. $0.74
U.S. $1.08
  U.S. $0.74
U.S. $1.08
         

Ausblick für 2024 und 2026

    2024   2026
Segment Sales
        Body Exteriors & Structures
        Power & Vision
        Seating Systems
        Complete Vehicles
  $17.4 - $18.0 billion
$15.8 - $16.2 billion
$5.5 - $5.8 billion
$5.6 - $5.9 billion
  $19.6 - $20.6 billion
$16.8 - $17.4 billion
$6.5 - $6.9 billion
$6.1 - $6.5 billion
Total Sales   $43.8 - $45.4 billion   $48.8 - $51.2 billion
         
Adjusted EBIT Margin(2)   5.4% - 6.0%   7.0% - 7.7%
         
Equity Income (included in EBIT)   $120 - $150 million   $165 - $210 million
         
Interest Expense, net   Approximately $230 million    
         
Income Tax Rate(3)   Approximately 21%    
         
Adjusted Net Income attributable to Magna(4)   $1.6 - $1.8 billion    
         
Capital Spending   Approximately $2.5 billion    
         


Hinweise:  
(2)  Die bereinigte EBIT-Marge ist das Verhältnis des bereinigten EBIT zum Gesamtumsatz Weitere Informationen finden Sie in der Überleitung der nicht auf GAAP basierenden Kennzahlen im hinteren Teil dieser Pressemitteilung
(3)  Der Ertragsteuersatz wurde auf Basis des bereinigten EBIT berechnet und beruht auf der aktuellen Steuergesetzgebung
(4)  Der Magna zuzurechnende bereinigte Nettogewinn, entspricht dem Nettogewinn ohne sonstige Aufwendungen, netto, und Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte, nach Steuern

Unser Ausblick soll über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements informieren und ist für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet. Obwohl diese Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments von Magna als angemessen erachtet wurden, können sich der obige Ausblick für die Jahre 2024 und 2026 und die diesem zugrunde liegenden Annahmen als unzutreffend erweisen. Dementsprechend können unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren hier dargestellten Erwartungen abweichen. Die im nachstehenden Abschnitt „Zukunftsgerichtete Aussagen“ genannten Risiken stellen die Hauptfaktoren dar, die unserer Ansicht nach dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erwartungen abweichen.

Haupttreiber unseres Geschäfts

Unser operatives Ergebnis hängt in erster Linie vom Umfang der Pkw- und Kleinlastwagenproduktion unserer Kunden in Nordamerika, Europa und China ab. Wir liefern zwar Systeme und Komponenten an alle großen Automobilhersteller („OEM“), jedoch nicht für jedes Fahrzeug. Auch ist der Wert unserer Inhalte von einem Fahrzeug zum nächsten nicht einheitlich. Infolgedessen sind der Kunden- und Programm-Mix im Verhältnis zu den Markttrends sowie der Wert unserer Inhalte für bestimmte Fahrzeugproduktionsprogramme ebenfalls wichtige Einflussfaktoren für unsere Ergebnisse.

Die Produktionsvolumina der OEMs orientieren sich in der Regel an den Verkaufszahlen der Fahrzeuge und werden daher von Änderungen dieser Zahlen beeinflusst. Abgesehen von den Verkaufszahlen der Fahrzeuge werden die Produktionsvolumina typischerweise von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter: allgemeine wirtschaftliche und politische Bedingungen; Arbeitskampfmaßnahmen; Freihandelsvereinbarungen; Zölle; relative Fremdwährungskurse; Rohstoffpreise; Lieferketten und Infrastruktur; Verfügbarkeit und relative Kosten für qualifizierte Arbeitskräfte; regulatorische Erwägungen, unter anderem in Bezug auf Umweltemissionen und Sicherheitsstandards; sowie andere Faktoren.

Das Gesamtniveau der Fahrzeugverkäufe wird in hohem Maße von Veränderungen des Verbrauchervertrauens beeinflusst, das wiederum von der Wahrnehmung der Verbraucher und allgemeinen Trends auf dem Arbeits-, Wohnungs- und Aktienmarkt sowie von anderen makroökonomischen und politischen Faktoren beeinflusst werden kann. Weitere Faktoren, die sich typischerweise auf den Fahrzeugabsatz und damit auf das Produktionsvolumen auswirken, sind unter anderem: Zinssätze und/oder die Verfügbarkeit von Krediten; Kraftstoff- und Energiepreise; die relativen Fremdwährungskurse; behördliche Beschränkungen für die Nutzung von Fahrzeugen in bestimmten Megastädten; staatliche Subventionen für Verbraucher beim Kauf von emissionsarmen und emissionsfreien Fahrzeugen; und andere Faktoren.

Segmentanalyse
[Alle Beträge in US-Dollar, alle Tabellenbeträge in Millionen, sofern nicht anders angegeben]

Außenausstattungen und Karosseriebau

  For the three months        
  ended December 31,        
    2023     2022   Change
                 
                         
Sales $ 4,178   $ 4,004   $ 174 + 4 %  
                 
Adjusted EBIT $ 280   $ 200   $ 80 + 40 %  
                 
Adjusted EBIT as a percentage of sales (i) 6.7%     5.0%       + 1.7 %  


(i)   Das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz wird berechnet als bereinigtes EBIT geteilt durch den Umsatz.

Der Umsatz im Segment Außenausstattungen und Karosseriebau stieg um 4 % bzw. 174 Millionen USD auf 4,18 Milliarden USD für das vierte Quartal 2023, im Vergleich zu 4,00 Milliarden USD im Jahr 2022. Der Umsatzanstieg ist in erster Linie auf eine höhere weltweite Produktion von leichten Nutzfahrzeugen, die Einführung neuer Programme während oder nach dem vierten Quartal 2022, darunter der Ford F-Series SuperDuty, der Fisker Ocean, der Mercedes-Benz EQE und der Chevrolet Equinox EV, sowie auf die Nettoaufwertung von Fremdwährungen gegenüber dem US-Dollar zurückzuführen, die den ausgewiesenen Umsatz in USD um 49 Millionen USD erhöhte. Diese Faktoren wurden teilweise durch die negative Auswirkung der verlorenen Fahrzeugproduktion infolge der UAW-Streiks bei bestimmten Kunden im vierten Quartal 2023, die den Umsatz um etwa 170 Millionen USD beeinträchtigten, sowie durch Nettopreiszugeständnisse der Kunden ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT stieg im vierten Quartal 2023 um 80 Millionen USD auf 280 Millionen USD, im Vergleich zu 200 Millionen USD im vierten Quartal 2022, und das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz stieg von 5,0 % auf 6,7 %. Diese Zuwächse waren in erster Linie auf höhere Umsätze einschließlich höherer Margen aufgrund der Auswirkungen von operativer Exzellenz und Kosteninitiativen, Produktivitäts- und Effizienzverbesserungen, einschließlich niedrigerer Kosten in bestimmten, zuvor unzureichend arbeitenden Werken, geringere Rückstellungen für bestimmte Forderungen und sonstige Salden, höhere Beiträge für Werkzeuge und höhere Kundenrückflüsse abzüglich höherer Produktionskosten zurückzuführen. Diese wurden teilweise durch die negativen Auswirkungen der UAW-Streiks im vierten Quartal 2023, höhere Restrukturierungskosten sowie höhere Gewinnbeteiligungen und Leistungsprämien für Mitarbeiter ausgeglichen.

Antriebs- und Sichtsysteme

  For the three months        
  ended December 31,        
    2023     2022   Change
                 
Sales $ 3,775   $ 3,016   $ 759 + 25 %  
                 
Adjusted EBIT $ 231   $ 116   $ 115 + 99 %  
                 
Adjusted EBIT as a percentage of sales 6.1%     3.8%       + 2.3 %  


Der Umsatz im Segment Antriebs- und Sichtsysteme stieg im vierten Quartal 2023 um 25 % bzw. 759 Millionen USD auf 3,78 Milliarden USD, im Vergleich zu 3,02 Milliarden USD im vierten Quartal 2022. Der Umsatzanstieg ist in erster Linie auf die Einführung neuer Programme im oder nach dem vierten Quartal 2022 zurückzuführen, darunter der Chery Jetour Traveller, der Fisker Ocean, der Subaru Impreza und der Mercedes-Benz EQE, eine höhere weltweite Produktion von leichten Nutzfahrzeugen, Übernahmen abzüglich Veräußerungen nach dem vierten Quartal 2022, die den Umsatz um 355 Millionen USD erhöhten, die Nettoaufwertung von Fremdwährungen gegenüber dem US-Dollar, die den Umsatz in USD um 59 Millionen USD steigerte, sowie Rückflüsse von Vorleistungskosten durch Kunden. Diese Faktoren wurden teilweise durch die negative Auswirkung der verlorenen Fahrzeugproduktion infolge der UAW-Streiks bei bestimmten Kunden im vierten Quartal 2023, die den Umsatz um etwa 65 Millionen USD beeinträchtigten, sowie durch Nettopreiszugeständnisse der Kunden ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT stieg im vierten Quartal 2023 um 115 Millionen USD auf 231 Millionen USD, im Vergleich zu 116 Millionen USD im vierten Quartal 2022, und das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz stieg von 3,8 % auf 6,1 %. Diese Zuwächse waren in erster Linie auf höhere Umsätze einschließlich höherer Margen aufgrund der Auswirkungen von operativer Exzellenz und Kosteninitiativen, niedrigere Netto-Garantiekosten, höhere Kundenrückflüsse nach Abzug höherer Produktionskosten, Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen, unter anderem als Ergebnis von Restrukturierungsmaßnahmen, sowie niedrigere Netto-Entwicklungskosten, einschließlich Ausgaben im Zusammenhang mit unseren Geschäftsbereichen Elektrifizierung und aktive Sicherheit, zurückzuführen.

Diese wurden teilweise durch die negativen Auswirkungen der UAW-Streiks im vierten Quartal 2023 sowie durch Netto-Ineffizienzen und andere Kosten, unter anderem in bestimmten leistungsschwachen Werken, ausgeglichen.

Sitzsysteme

  For the three months        
  ended December 31,        
    2023     2022   Change
                 
Sales $ 1,429   $ 1,345   $ 84 + 6 %  
                 
Adjusted EBIT $ 44   $ 14   $ 30 + 214 %  
                 
Adjusted EBIT as a percentage of sales 3.1%     1.0%       + 2.1 %  


Der Umsatz im Segment Sitzsysteme stieg um 6 % bzw. 84 Millionen USD auf 1,43 Milliarden USD für das vierte Quartal 2023, im Vergleich zu 1,35 Milliarden USD im Jahr 2022. Der Umsatzanstieg ist in erster Linie auf die Einführung neuer Programme während oder nach dem vierten Quartal 2022 zurückzuführen, darunter der Geely Boyue L, der Changan Qiyuan A07, der Changan Qiyuan A05 und der Fisker Ocean, eine höhere weltweite Produktion von leichten Nutzfahrzeugen und die Nettoaufwertung von Fremdwährungen gegenüber dem US-Dollar, die den Umsatz in USD um 12 Millionen USD erhöhte. Diese Faktoren wurden teilweise durch die negative Auswirkung der verlorenen Fahrzeugproduktion infolge der UAW-Streiks bei bestimmten Kunden im vierten Quartal 2023, die den Umsatz um etwa 40 Millionen USD beeinträchtigten, sowie durch Nettopreiszugeständnisse der Kunden ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT stieg im vierten Quartal 2023 um 30 Millionen USD auf 44 Millionen USD, im Vergleich zu 14 Millionen USD im vierten Quartal 2022, und das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz stieg von 1,0 % auf 3,1 %. Diese Zuwächse sind in erster Linie auf höhere Umsätze einschließlich höherer Margen aufgrund der Auswirkungen von operativer Exzellenz und Kosteninitiativen, Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen, einschließlich geringerer Kosten in zuvor unzureichend arbeitenden Anlagen, geringere Kosten für die Markteinführung und Rückstellungen für bestimmte Forderungen und andere Salden im Jahr 2022 sowie kommerzielle Posten im vierten Quartal 2023 und 2022 zurückzuführen, die sich im Jahresvergleich netto positiv auswirkten. Diese wurden teilweise durch höhere Produktionskosten abzüglich der Rückflüsse von Kunden, die negativen Auswirkungen der UAW-Streiks im vierten Quartal 2023 und Wechselkursverluste aufgrund der Abschwächung des argentinischen Peso gegenüber dem US-Dollar ausgeglichen.

Gesamtfahrzeuge

  For the three months        
  ended December 31,        
    2023     2022   Change
                 
Complete Vehicle Assembly Volumes (thousands of units)   21.4     28.6       - 25 %  
                 
Sales $ 1,201   $ 1,330   $ (129 ) - 10 %  
                 
Adjusted EBIT $ 43   $ 57   $ (14 ) - 25 %  
                 
Adjusted EBIT as a percentage of sales   3.6%     4.3%       - 0.7 %  


Der Umsatz im Segment Gesamtfahrzeuge fiel im vierten Quartal 2023 um 10 % bzw. 129 Millionen USD auf 1,20 Milliarden USD, im Vergleich zu 1,33 Milliarden USD im vierten Quartal 2022, und das Montagevolumen sank um 25 % bzw. 7.200 Einheiten. Dieser Umsatzrückgang war in erster Linie auf ein geringeres Montagevolumen, einschließlich des Produktionsendes der BMW 5er Reihe, zurückzuführen, das teilweise durch einen vorteilhaften Programm-Mix und einen Anstieg des ausgewiesenen US-Dollar-Umsatzes in Höhe von 65 Millionen USD infolge der Aufwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar ausgeglichen wurde.

Das bereinigte EBIT ging im vierten Quartal 2023 um 14 Millionen USD auf 43 Millionen USD zurück, verglichen mit 57 Millionen USD im vierten Quartal 2022. Das bereinigte EBIT in Prozent des Umsatzes sank von 4,3 % auf 3,6 %, hauptsächlich aufgrund höherer Einführungs-, Konstruktions- und sonstiger Kosten im Zusammenhang mit dem neuen Montagegeschäft und geringerer Erträge aus niedrigeren Montagevolumen, abzüglich vertraglich vereinbarter Fixkostenrückerstattungen für bestimmte Programme, teilweise ausgeglichen durch kommerzielle Posten im vierten Quartal 2023 und 2022, die sich im Jahresvergleich positiv auswirkten, und höhere Kundenrückerstattungen abzüglich höherer Produktionsinputkosten.

Unternehmen und Sonstiges

Das bereinigte EBIT belief sich im vierten Quartal 2023 auf einen Verlust von 40 Millionen USD, verglichen mit einem Verlust von 20 Millionen USD im vierten Quartal 2022. Der Rückgang um 20 Millionen USD ist in erster Linie auf eine geringere Abschreibung im Zusammenhang mit dem Anfangswert von Wertpapieren börsennotierter Unternehmen, höhere leistungsabhängige und aktienbasierte Vergütungen, höhere Investitionen in Forschung, Entwicklung und neue Mobilität sowie höhere Arbeitskosten zurückzuführen, die teilweise durch einen Anstieg der von unseren Geschäftsbereichen erhaltenen Gebühren ausgeglichen wurden.


MAGNA INTERNATIONAL INC.
KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG
(ungeprüft)
[in Millionen US-Dollar, mit Ausnahme der Angaben je Aktie]

  Three months ended   Year ended
  December 31,   December 31,
    2023     2022       2023     2022  
                   
Sales $ 10,454   $ 9,568     $ 42,797   $ 37,840  
                   
Costs and expenses                  
Cost of goods sold   8,961     8,403       37,185     33,188  
Depreciation   372     338       1,436     1,373  
Amortization of acquired intangible assets   31     11       88     46  
Selling, general and administrative   566     477       2,050     1,660  
Interest expense, net   53     17       156     81  
Equity income   (3 )   (17 )     (112 )   (89 )
Other expense, net [i]   164     193       388     703  
Income from operations before income taxes   310     146       1,606     878  
Income taxes   12     35       320     237  
Net income   298     111       1,286     641  
Income attributable to non-controlling interests   (27 )   (16 )     (73 )   (49 )
Net income attributable to Magna International Inc. $ 271   $ 95     $ 1,213   $ 592  
                   
Earnings per Common Share:                  
Basic $ 0.95   $ 0.33     $ 4.24   $ 2.04  
Diluted $ 0.94   $ 0.33     $ 4.23   $ 2.03  
                   
Cash dividends paid per Common Share $ 0.46   $ 0.45     $ 1.84   $ 1.80  
                   
Weighted average number of Common Shares outstanding during                  
the period [in millions]:                  
Basic   286.4     285.9       286.2     290.4  
Diluted   286.6     286.3       286.6     291.2  
                   

[i]  Siehe die Informationen unter „Sonstige Aufwendungen, netto“ in dieser Pressemitteilung.


MAGNA INTERNATIONAL INC.
KONSOLIDIERTE BILANZ
(ungeprüft)
[in Millionen US-Dollar]

  As at     As at  
  December 31,     December 31,  
    2023       2022  
           
ASSETS          
Current assets          
Cash and cash equivalents $ 1,198     $ 1,234  
Accounts receivable   7,881       6,791  
Inventories   4,606       4,180  
Prepaid expenses and other   352       320  
    14,037       12,525  
           
Investments   1,273       1,429  
Fixed assets, net   9,618       8,173  
Operating lease right-of-use assets   1,744       1,595  
Intangible assets, net   876       452  
Goodwill   2,767       2,031  
Deferred tax assets   621       491  
Other assets   1,319       1,093  
  $ 32,255     $ 27,789  
           
LIABILITIES AND SHAREHOLDERS' EQUITY          
Current liabilities          
Short-term borrowing $ 511     $ 8  
Accounts payable   7,842       6,999  
Other accrued liabilities   2,626       2,118  
Accrued salaries and wages   912       850  
Income taxes payable   125       93  
Long-term debt due within one year   819       654  
Current portion of operating lease liabilities   399       276  
    13,234       10,998  
           
Long-term debt   4,175       2,847  
Operating lease liabilities   1,319       1,288  
Long-term employee benefit liabilities   591       548  
Other long-term liabilities   475       461  
Deferred tax liabilities   184       312  
    19,978       16,454  
           
Shareholders' equity          
Capital stock          
Common Shares          
[issued: 286,552,908; December 31, 2022 – 285,931,816]   3,354       3,299  
Contributed surplus   125       111  
Retained earnings   9,303       8,639  
Accumulated other comprehensive loss   (898 )     (1,114 )
    11,884       10,935  
           
Non-controlling interests   393       400  
    12,277       11,335  
  $ 32,255     $ 27,789  
           


MAGNA INTERNATIONAL INC.
KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG
[ungeprüft]
[in Millionen US-Dollar]

  Three months ended   Year ended
  December 31,   December 31,
    2023     2022       2023     2022  
                   
Cash provided from (used for):                  
                   
OPERATING ACTIVITIES                  
Net income $ 298   $ 111     $ 1,286   $ 641  
Items not involving current cash flows   362     406       1,642     1,776  
    660     517       2,928     2,417  
Changes in operating assets and liabilities   918     739       221     (322 )
Cash provided from operating activities   1,578     1,256       3,149     2,095  
                   
INVESTING ACTIVITIES                  
Acquisitions   (29 )   (3 )     (1,504 )   (3 )
Fixed asset additions   (944 )   (750 )     (2,500 )   (1,681 )
Increase in investments, other assets and intangible assets   (189 )   (186 )     (562 )   (455 )
Increase in public and private equity investments   (1 )         (11 )   (29 )
Proceeds from dispositions   27     20       122     124  
Net cash (outflow) inflow from disposal of facilities             (48 )   6  
Cash used for investing activities   (1,136 )   (919 )     (4,503 )   (2,038 )
                   
FINANCING ACTIVITIES                  
Issues of debt   16     9       2,083     54  
Increase in short-term borrowings   492     8       487     11  
Repayments of debt   (627 )   (39 )     (644 )   (456 )
Issue of Common Shares on exercise of stock options   6     3       20     8  
Tax withholdings on vesting of equity awards   (1 )         (11 )   (15 )
Repurchase of Common Shares   (2 )   (5 )     (13 )   (780 )
Contributions to subsidiaries by non-controlling interests   11           11     5  
Dividends paid to non-controlling interests   (25 )   (24 )     (74 )   (46 )
Dividends   (133 )   (126 )     (522 )   (514 )
Cash (used for) provided from financing activities   (263 )   (174 )     1,337     (1,733 )
                   
Effect of exchange rate changes on cash and cash equivalents   (3 )   (31 )     (19 )   (38 )
                   
Net increase (decrease) in cash, cash equivalents during the period   176     132       (36 )   (1,714 )
Cash and cash equivalents, beginning of period   1,022     1,102       1,234     2,948  
Cash and cash equivalents, end of period $ 1,198   $ 1,234     $ 1,198   $ 1,234  
                   


MAGNA INTERNATIONAL INC.
ERGÄNZENDE ANGABEN
[ungeprüft]
[Alle Beträge in US-Dollar, alle Tabellenbeträge in Millionen, sofern nicht anders angegeben]

SONSTIGE AUSGABEN, NETTO

    Three months ended   Year ended
    December 31,   December 31,
      2023     2022       2023     2022  
                     
Investments [a] $ 98   $ 101     $ 201   $ 221  
Restructuring [b]   66     22       148     22  
Veoneer Active Safety Business transaction costs [c]             23      
Impairments and loss on sale of operations in Russia [d]             16     376  
Loss on sale of business [e]       58           58  
Impairments [f]       12           26  
    $ 164   $ 193     $ 388   $ 703  
                     

[a] Investitionen

    Three months ended   Year ended
    December 31,   December 31,
      2023     2022       2023     2022  
                     
  Revaluation of public company warrants $ 93   $ 77     $ 110   $ 173  
  Non-cash impairment charge [i]   5           90      
  Revaluation of public and private equity investments       24       1     49  
  Net gain on sale of public equity investments                 (1 )
  Other expense, net   98     101       201     221  
  Tax effect   (24 )   (26 )     (28 )   (53 )
  Net loss attributable to Magna $ 74   $ 75     $ 173   $ 168  
                     

[i] Die nicht zahlungswirksamen Wertminderungsaufwendungen beziehen sich auf Wertminderungen einer Private-Equity-Beteiligung und der damit verbundenen langfristigen Forderungen innerhalb der sonstigen Vermögenswerte.

[b] Umstrukturierung

In den drei Monaten zum 31. Dezember 2023 verzeichnete das Unternehmen Umstrukturierungskosten in Höhe von 57 Millionen USD [51 Millionen USD nach Steuern] im Segment Antriebs- und Sichtsysteme bzw. 9 Millionen USD [9 Millionen USD nach Steuern] im Segment Außenausstattungen und Karosseriebau. 

In den zwölf Monaten zum 31. Dezember 2023 verzeichnete das Unternehmen Umstrukturierungskosten in Höhe von 117 Millionen USD [97 Millionen USD nach Steuern] im Segment Antriebs- und Sichtsysteme bzw. 31 Millionen USD [27 Millionen USD nach Steuern] im Segment Außenausstattungen und Karosseriebau. 

[c]  Transaktionskosten für den Geschäftsbereich „Aktive Sicherheit“ von Veoneer

Im Jahr 2023 entstanden dem Unternehmen Transaktionskosten in Höhe von 23 Millionen USD [22 Millionen USD nach Steuern] im Zusammenhang mit dem Erwerb des Geschäftsbereichs Aktive Sicherheit von Veoneer [„Veoneer AS“].

[d] Wertminderungen und Verlust aus der Veräußerung von Geschäftsbereichen in Russland

Im zweiten Quartal 2022 verbuchte das Unternehmen eine Wertminderung in Höhe von 376 Millionen USD [361 Millionen USD nach Steuern] im Zusammenhang mit seiner Investition in Russland aufgrund des erwarteten Ausbleibens künftiger Cashflows und der mit der russischen Wirtschaft verbundenen Unsicherheiten. Darin enthalten sind Netto-Wertminderungen in Höhe von 173 Millionen USD und eine Rückstellung in Höhe von 203 Millionen USD für die damit verbundenen Verluste durch Effekte von Fremdwährungsumrechnung, die im kumulierten sonstigen Gesamtergebnis enthalten waren. Die Netto-Wertminderungen setzten sich aus 163 Millionen USD und 10 Millionen USD im Segment Außenausstattungen und Karosseriebau bzw. im Segment Sitzsysteme zusammen.

Im dritten Quartal 2023 schloss das Unternehmen den Verkauf aller seiner Investitionen in Russland ab, was zu einem Verlust von 16 Millionen USD [16 Millionen USD nach Steuern] und einem Nettomittelabfluss von 23 Millionen USD führte.

[e] Verlust aus Geschäftsveräußerung

Im vierten Quartal 2022 schloss das Unternehmen eine Vereinbarung über den Verkauf eines europäischen Geschäfts im Bereich Antriebs- und Sichtsysteme ab. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung war das Unternehmen vertraglich verpflichtet, dem Käufer bis zu 42 Millionen USD an Finanzmitteln zur Verfügung zu stellen, was zu einem Verlust von 58 Millionen USD [57 Millionen USD nach Steuern] führte. Im ersten Quartal 2023 schloss das Unternehmen den Verkauf dieses Geschäftsbereichs ab, was zu einem Nettomittelabfluss von 25 Millionen USD führte.

[f] Wertminderungen

Für die zwölf Monate zum 31. Dezember 2022 verbuchte das Unternehmen eine Rückstellung gegen seine Vermögenswerte im Zusammenhang mit der Schließung eines Kunden in China in Höhe von 10 Millionen USD [9 Millionen nach Steuern] in seinem Segment Außenausstattungen und Karosseriebau und 4 Millionen USD [3 Millionen USD] in seinem Segment Antriebs- und Sichtsysteme. Das Unternehmen verzeichnete außerdem eine Wertminderung des Anlagevermögens in Höhe von 12 Millionen USD [12 Millionen USD nach Steuern] in seinem Segment Außenausstattungen und Karosseriebau.

INFORMATIONEN NACH SEGMENTEN

Magna ist ein weltweit tätiger Automobilzulieferer, der über umfassendes Know-how in den Bereichen Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung sowie über Produktkompetenz in den Bereichen Karosserie, Fahrwerk, Exterieur, Sitze, Antrieb, aktive Fahrerassistenz, Elektronik, Spiegel und Beleuchtung, Mechatronik und Dachsysteme verfügt. Magna verfügt außerdem über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche.

Das Unternehmen ist in vier Geschäftssegmente unterteilt: Außenausstattungen und Karosseriebau, Antriebs- und Sichtsysteme, Sitzsysteme und Gesamtfahrzeuge. Diese Segmente wurden auf Basis von technologischen Möglichkeiten, Produktähnlichkeiten sowie Markt- und Betriebsfaktoren festgelegt und stellen auch die Berichtssegmente des Unternehmens dar.

Der Hauptentscheidungsträger des Unternehmens verwendet das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern [„Bereinigtes EBIT“] als Maß für den Segmentgewinn oder -verlust, da das Management der Ansicht ist, dass das bereinigte EBIT der geeignetste Maßstab für die operative Rentabilität oder den Verlust der berichtspflichtigen Segmente ist. Das bereinigte EBIT wird berechnet, indem der Nettogewinn um die Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte, die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag, den Zinsaufwand und den sonstigen (Ertrag) Aufwand, netto, gekürzt wird.

Mit Wirkung vom 1. Juli 2023 hat das Unternehmen seine Berechnung des bereinigten EBIT überarbeitet, um die Abschreibung erworbener immaterieller Vermögenswerte auszuschließen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der Ausschluss der Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte aus dem bereinigten EBIT dem Management und den Anlegern hilft, die zugrunde liegende Leistung zu verstehen und die Vergleichbarkeit zwischen den segmentierten Betriebsergebnissen des Unternehmens und denen seiner Wettbewerber zu verbessern. Das in den nachstehenden Tabellen angegebene bereinigte EBIT, auch für den vorangegangenen Zeitraum, wurde aktualisiert, um die überarbeitete Berechnung widerzuspiegeln.

MAGNA INTERNATIONAL INC.
ERGÄNZENDE ANGABEN
[ungeprüft]
[Alle Beträge in US-Dollar, alle Tabellenbeträge in Millionen, sofern nicht anders angegeben]

INFORMATIONEN NACH SEGMENTEN (FORTSETZUNG)

Die folgenden Tabellen zeigen Segmentinformationen für die berichtspflichtigen Segmente des Unternehmens: Siehe Abschnitt „Nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen für eine Überleitung des bereinigten EBIT zum konsolidierten Nettogewinn des Unternehmens“.

                             
    Three months ended December 31, 2023
  Total
sales
  External
sales
  Adjusted
EBIT [ii]
  Depreciation   Equity
loss
(income)
  Fixed
asset
additions
                             
Body Exteriors & Structures $ 4,178   $ 4,116   $ 280   $ 178   $ 1   $ 633
Power & Vision   3,775     3,716     231     132     1     242
Seating Systems   1,429     1,425     44     27         44
Complete Vehicles   1,201     1,192     43     25     (5 )   20
Corporate & Other [i]   (129 )   5     (40 )   10         5
Total Reportable Segments $ 10,454   $ 10,454   $ 558   $ 372   $ (3 ) $ 944
                             
    Three months ended December 31, 2022
  Total
sales
  External
sales
  Adjusted
EBIT [ii]
  Depreciation   Equity
(income)
loss
  Fixed
asset
additions
                             
Body Exteriors & Structures $ 4,004   $ 3,945   $ 200   $ 169   $   $ 442
Power & Vision   3,016     2,961     116     117     (5 )   203
Seating Systems   1,345     1,344     14     19     (6 )   43
Complete Vehicles   1,330     1,318     57     28     (7 )   52
Corporate & Other [i]   (127 )       (20 )   5     1     10
Total Reportable Segments $ 9,568   $ 9,568   $ 367   $ 338   $ (17 ) $ 750
                             
    Year ended December 31, 2023
    Total
sales
    External
sales
    Adjusted
EBIT [ii]
    Depreciation     Equity
loss
(income)
    Fixed
asset
additions
                             
Body Exteriors & Structures $ 17,511   $ 17,199   $ 1,304   $ 716   $ 4   $ 1,638
Power & Vision   14,305     14,052     668     510     (107 )   664
Seating Systems   6,047     6,027     218     89     (3 )   108
Complete Vehicles   5,538     5,502     124     100     (8 )   65
Corporate & Other [i]   (604 )   17     (76 )   21     2     25
Total Reportable Segments $ 42,797   $ 42,797   $ 2,238   $ 1,436   $ (112 ) $ 2,500
                             
    Year ended December 31, 2022
    Total
sales
    External
sales
    Adjusted
EBIT [ii]
    Depreciation     Equity
loss
(income)
    Fixed
asset
additions
                             
Body Exteriors & Structures $ 16,004   $ 15,763   $ 852   $ 697   $ 10   $ 928
Power & Vision   11,861     11,636     502     473     (77 )   544
Seating Systems   5,269     5,252     104     79     (15 )   101
Complete Vehicles   5,221     5,180     235     107     (10 )   94
Corporate & Other [i]   (515 )   9     15     17     3     14
Total Reportable Segments $ 37,840   $ 37,840   $ 1,708   $ 1,373   $ (89 ) $ 1,681
 

[i]  Im bereinigten EBIT für den Konzern und Sonstiges sind konzerninterne Gebühren enthalten, die an die Automobilsegmente weiterberechnet werden.
[ii]  Eine Definition und Überleitung des bereinigten EBIT finden Sie in der Überleitung der nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen im Abschnitt „Ergänzende Angaben“ dieser Pressemitteilung.

MAGNA INTERNATIONAL INC.
ERGÄNZENDE ANGABEN
[ungeprüft]
[Alle Beträge in US-Dollar, alle Tabellenbeträge in Millionen, sofern nicht anders angegeben]

NICHT AUF GAAP BASIERENDE FINANZKENNZAHLEN

Zusätzlich zu den nach US-GAAP dargestellten Geschäftsergebnissen enthält diese Pressemitteilung Verweise auf nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen, die nachstehend abgestimmt werden. Wir glauben, dass die nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen, die in dieser Pressemitteilung verwendet werden, sowohl für das Management als auch für Anleger bei der Analyse der Finanzlage und Betriebsergebnisse des Unternehmens hilfreich sind und die Vergleichbarkeit der Finanz- und Ertragslage des Unternehmens zwischen den Geschäftsperioden verbessern. Insbesondere ist das Management der Ansicht, dass das bereinigte EBIT und der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie nützliche Kennzahlen für die Beurteilung der finanziellen Leistung des Unternehmens darstellen, da bestimmte Posten, die nicht auf die operative Kernleistung des Unternehmens schließen lassen, ausgeschlossen werden. Die Darstellung der nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen sollte nicht isoliert oder als Ersatz für die entsprechenden Geschäftsergebnisse des Unternehmens, die nach US-GAAP erstellt wurden, betrachtet werden.

Die folgende Tabelle enthält eine Überleitung des Nettogewinns auf das bereinigte EBIT:

  Three months ended   Year ended
  December 31,   December 31,
    2023     2022       2023     2022  
                   
Net income $ 298   $ 111     $ 1,286   $ 641  
Add:                  
Amortization of acquired intangible assets   31     11       88     46  
Interest expense, net   53     17       156     81  
Other expense, net   164     193       388     703  
Income taxes   12     35       320     237  
Adjusted EBIT $ 558   $ 367     $ 2,238   $ 1,708  
                   

Die folgende Tabelle enthält eine Überleitung des Magna International Inc. zurechenbaren Nettogewinns auf den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie:

  Three months ended   Year ended
  December 31,   December 31,
    2023     2022       2023     2022  
                   
Net income attributable to Magna International Inc. $ 271   $ 95     $ 1,213   $ 592  
Add:                  
Amortization of acquired intangible assets   31     11       88     46  
Tax effect on Amortization of acquired intangible assets   (6 )   (2 )     (17 )   (8 )
Other expense, net   164     193       388     703  
Tax effect on Other expense, net   (30 )   (27 )     (53 )   (71 )
Adjustments to Deferred Tax Valuation Allowances [i]   (47 )         (47 )   (29 )
Adjusted net income attributable to Magna International Inc. $ 383   $ 270     $ 1,572   $ 1,233  
Diluted weighted average number of Common Shares                  
outstanding during the period (millions):   286.6     286.3       286.6     291.2  
Adjusted diluted earnings per share $ 1.33   $ 0.94     $ 5.49   $ 4.24  
                   

[i] Das Unternehmen verbucht vierteljährliche Anpassungen der Wertberichtigung seiner latenten Steueransprüche in Kontinenten wie Nordamerika, Europa, Asien und Südamerika. Der Nettoeffekt dieser Anpassungen ist eine Verringerung des Einkommensaufwands. [„Anpassungen der Wertberichtigungen für latente Steuern“].

Einige der oben genannten zukunftsgerichteten Finanzkennzahlen werden auf Nicht-GAAP-Basis bereitgestellt. Wir erstellen keine Überleitung dieser zukunftsgerichteten Kennzahlen auf die am ehesten vergleichbaren Finanzkennzahlen, die nach US-GAAP berechnet und ausgewiesen werden. Dies wäre potenziell irreführend und nicht praktisch, da es schwierig ist, Posten zu projizieren, die in welcher Zeitperiode auch immer den laufenden Betrieb nicht widerspiegeln. Die Größenordnung dieser Elemente kann jedoch erheblich sein.

Diese Pressemitteilung zusammen mit unserer Management’s Discussion and Analysis (MD&A) und der Analyse unserer operativen und Finanzergebnisse in den Zwischenabschlüssen sind im Bereich Investor Relations unter www.magna.com/company/investors abrufbar und wurden elektronisch über das System for Electronic Data Analysis and Retrieval (SEDAR+) eingereicht, das unter www.sedarplus.ca verfügbar ist, sowie über das Electronic Data Gathering, Analysis and Retrieval System (EDGAR) der United States Securities and Exchange Commission, das über www.sec.gov zugänglich ist.

Wir werden am Freitag, 9. Februar 2024, um 8:00 Uhr ET eine Telefonkonferenz für interessierte Analysten und Aktionäre abhalten, um unsere Ergebnisse für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 und unseren Ausblick für 2024 und 2026 zu erörtern. Die Telefonkonferenz wird von Swamy Kotagiri, Chief Executive Officer, geleitet. Die Nummer für Anrufer aus Nordamerika lautet: 1-800-621-4410. Internationale Anrufer wählen bitte die folgende Rufnummer: 1-416-981-9010. Bitte rufen Sie mindestens 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz an. Darüber hinaus stellen wir einen Webcast der Telefonkonferenz www.magna.com zur Verfügung. Die Folienpräsentation zur Telefonkonferenz sowie die Zusammenfassung unserer Finanzlage werden am Freitag vor der Konferenz auf unserer Website verfügbar sein.

TAGS
Quartalsergebnis, Ergebnis für das Geschäftsjahr, Ausblick, Finanzergebnisse, Fahrzeugproduktion

INVESTORENKONTAKT
Louis Tonelli, Vice-President, Investor Relations
louis.tonelli@magna.com │ 905.726.7035

MEDIENKONTAKT
Tracy Fuerst, Vice-President, Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com │ 248.761.7004

KONTAKT FÜR DIE TELEFONKONFERENZ
Nancy Hansford, Executive Assistant, Investor Relations
nancy.hansford@magna.com │ 905.726.7108

ÜBER UNS (5)
Magna ist mehr als einer der weltweit größten Zulieferer im Automobilbereich. Wir sind ein innovatives Mobilitätstechnologieunternehmen mit einem globalen, unternehmerisch denkenden Team von mehr als 179.000(6) Mitarbeitern in 342 Produktionsstandorten und 104 Produktentwicklungs-, Technik- und Vertriebszentren in 28 Ländern. Mit mehr als 65 Jahren Erfahrung sind wir mit unserem Ökosystem miteinander verbundener Produkte in Kombination mit unserer umfassenden Fahrzeugkompetenz einzigartig positioniert, um die Mobilität in einer erweiterten Transportlandschaft voranzutreiben. 

Weitere Informationen über Magna (NYSE:MGA; TSX:MG) erhalten Sie unter www.magna.com, oder folgen Sie uns in den sozialen Medien. 

(5) Die Zahlen zu Produktionsstätten, Produktentwicklung, Technik- und Vertriebszentren schließen bestimmte, nach der Equity-Methode bewertete Beteiligungen ein.
(6) Die Anzahl der Mitarbeiter umfasst über 166.000 Mitarbeiter in unseren hundertprozentigen oder kontrollierten Unternehmen und über 13.000 Mitarbeiter in bestimmten, nach der Equity-Methode bewerteten Beteiligungen.


ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ bzw. „zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“) dar. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollen Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne der Unternehmensleitung liefern und sind möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet. Zukunftsgerichtete Aussagen können finanzielle und andere Prognosen sowie Aussagen zu unseren Zukunftsplänen, strategischen Zielen oder die wirtschaftliche Entwicklung oder die Annahmen, die den vorstehenden Aussagen zugrunde liegen, und andere Aussagen enthalten, die keine historischen Tatsachen darstellen. Wir verwenden Wörter wie „unter Umständen“, „würde“, „könnte“, „sollte“, „wird“, „wahrscheinlich“, „erwarten“, „vorhersehen“, „glauben“, „beabsichtigen“, „planen“, „abzielen“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „veranschlagen“, „schätzen“, „anvisieren“ und ähnliche Ausdrücke, die auf zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse hindeuten, um zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen. Die folgende Tabelle enthält die wesentlichen zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument sowie die wesentlichen potenziellen Risiken, die nach unserer derzeitigen Einschätzung dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Der Leser sollte auch alle Risikofaktoren berücksichtigen, die unter der Tabelle aufgeführt sind:

Wesentliche zukunftsgerichtete Aussage Wesentliche potenzielle Risiken im Zusammenhang mit der jeweiligen zukunftsgerichteten Aussage
Produktion von leichten Nutzfahrzeugen
  • Verkaufszahlen für leichte Nutzfahrzeuge
  • Produktionsunterbrechungen, auch durch Streiks
  • Lieferantenausfälle
  • Entscheidungen über Produktionszuordnung der OEMs
Gesamtumsatz

Segmentumsatz
  • Gleiche Risiken wie für Produktion von leichten Nutzfahrzeugen oben
  • Die Auswirkungen erhöhter Zinssätze und der Verfügbarkeit von Krediten auf das Verbrauchervertrauen und damit auf den Absatz und die Produktion von Fahrzeugen
  • Die Auswirkungen der sich verschlechternden Erschwinglichkeit von Fahrzeugen auf die Verbrauchernachfrage und damit auf den Fahrzeugabsatz und die Produktion
  • Konzentration des Umsatzes auf sechs Kunden
  • Verschiebungen der Marktanteile zwischen Fahrzeugen oder Fahrzeugsegmenten
  • Verschiebungen bei „Take Rates“ für Produkte, die wir verkaufen
  • Relative Devisenkurse
Bereinigte EBIT-Marge
Auf Magna entfallender Nettogewinn
  • Gleiche Risiken wie bei Gesamtumsatz und Umsatz nach Segmenten
  • Erfolgreiche Durchführung von kritischen Programmstarts
  • Operative Underperformance
  • Produktgewährleistungs-/Rückrufrisiken
  • Produktionsineffizienzen in unseren Betrieben aufgrund volatiler Entscheidungen über die Zuteilung der Fahrzeugproduktion durch die OEMs
  • Höhere Kosten für die Abmilderung des Risikos von Lieferantenausfällen
  • Inflationsdruck
  • Unsere Fähigkeit, Kostenerstattungen von Kunden zu erhalten und/oder höhere Inputkosten anderweitig auszugleichen
  • Preiszugeständnisse
  • Risiken bei Geschäften mit Fisker und anderen neueren, auf Elektrofahrzeuge spezialisierten OEMs
  • Volatilität der Rohstoffpreise
  • Volatilität der Stahlschrottpreise
  • Höhere Lohnkosten
  • Steuerrisiken
Beteiligungserträge
  • Gleiche Risiken wie für die bereinigte EBIT-Marge und den auf Magna entfallenden Nettogewinn
  • Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit über Joint Ventures


Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Informationen, die uns derzeit zur Verfügung stehen, sowie auf Annahmen und Analysen, die wir aufgrund unserer Erfahrungen und unserer Wahrnehmungen historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die wir unter den gegebenen Umständen für angemessen halten, getroffen bzw. durchgeführt haben. Obwohl wir glauben, dass wir über eine angemessene Grundlage für diese zukunftsgerichteten Aussagen verfügen, stellen sie keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse dar. Ob die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen mit unseren Erwartungen und Vorhersagen übereinstimmen, hängt neben den in der obigen Tabelle genannten Faktoren von einer Reihe von Risiken, Annahmen und Unsicherheiten ab, von denen viele außerhalb unseres Einflussbereichs liegen und deren Auswirkungen schwer vorherzusagen sind, unter anderem:

Makroökonomische, geopolitische und andere Risiken
  • Inflationsdruck
  • Zinsniveau
  • Geopolitische Risiken
Risiken in Bezug auf die Automobilindustrie
  • Konjunkturschwankungen
  • Rückgang des regionalen Produktionsvolumens
  • Verschlechterung der Erschwinglichkeit von Fahrzeugen
  • Diskrepanz zwischen der Produktion und dem Verkauf von Elektrofahrzeugen („EV“)
  • intensiver Wettbewerb
Strategische Risiken
  • Ausrichtung unseres Produktmixes auf das „Auto der Zukunft“
  • unser sich wandelndes Geschäftsrisikoprofil als Ergebnis verstärkter Investitionen in Batteriegehäuse, Elektrifizierung des Antriebsstrangs, autonome/assistierte Fahrsysteme und neue Mobilitätsgeschäftsmodelle
  • unsere Fähigkeit, kontinuierlich innovative Produkte oder Prozesse zu entwickeln und zu vermarkten
  • unsere Investitionen in Mobilitäts- und Technologieunternehmen
  • strategische und andere Risiken im Zusammenhang mit dem Übergang zur Elektromobilität
  • die Unfähigkeit, in Zukunft Anlagerenditen zu erzielen, die gleich hoch oder höher sind als die Renditen der Vergangenheit
Kundenbezogene Risiken
  • Konzentration des Umsatzes auf sechs Kunden
  • die Unfähigkeit, unser Geschäft mit asiatischen Kunden deutlich auszubauen
  • Wachstum von EV-fokussierten OEM’s, dazu gehören Risiken im Zusammenhang mit begrenzten Finanz-, Liquiditäts-/Kapital- oder anderen Ressourcen, weniger ausgereiften Produktentwicklungs- und -validierungsprozessen, unsicherer Marktakzeptanz ihrer Produkte/Dienstleistungen und unerprobten Geschäftsmodellen
  • Abhängigkeit von Outsourcing
  • OEM-Konsolidierung und -Kooperation
  • Verschiebungen von Marktanteilen zwischen Fahrzeugen oder Fahrzeugsegmenten
  • Verschiebungen bei „Take Rates“ für Produkte, die wir verkaufen
  • möglicher Verlust von wesentlichen Kundenaufträgen
  • Produktionsstörungen, die unsere Kunden betreffen
  • Schwankungen der Quartalsumsätze
Risiken in der Lieferkette
  • Unterbrechungen der Halbleiterlieferkette und Preissteigerungen
  • andere Unterbrechungen der Lieferkette
  • regionale Energieunterbrechungen und Preisgestaltung
  • eine Verschlechterung der finanziellen Lage unserer Lieferantenbasis
Fertigungs-/Operative Risiken
  • Risiken bei der Einführung von Produkten und neuen Werken
  • operative Underperformance
  • Umstrukturierungskosten
  • Abschreibung
  • Gewinnung/Verbleib von qualifizierten Arbeitern
  • Führungswissen und Nachfolge
  Preisrisiken
  • Preisrisiken zwischen Angebotszeitpunkt und Produktionsstart
  • Preiszugeständnisse
  • Volatilität bei den Rohstoffpreisen
  • Preisrückgänge bei Stahlschrott/Aluminium
Gewährleistungs-/Rückrufrisiken
  • Kosten für die Reparatur oder den Austausch fehlerhafter Produkte, einschließlich aufgrund eines Rückrufs
  • Gewährleistungs- oder Rückrufkosten, die eine Gewährleistungsrückstellung oder eine Versicherungsdeckung überschreiten
  • Produkthaftungsansprüche
Risiken in Verbindung mit dem Klimawandel
  • Übergangs-, physische, strategische und andere Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel, wie in unserem Nachhaltigkeitsbericht beschrieben
IT-/Cybersicherheitsrisiken
  • Verletzung der IT-/Cybersicherheit
  • Cybersicherheits-Verletzung bei Produkten
Übernahmerisiken
  • inhärente Fusions- und Übernahmerisiken
  • Risiko von Eingliederungen bei Übernahmen
Sonstige Geschäftsrisiken
  • Risiken in Verbindung mit der Geschäftstätigkeit durch Joint Ventures
  • Risiken in Bezug auf geistiges Eigentum
  • Risiken in Verbindung mit der Ausübung von Geschäftstätigkeit in fremden Märkten
  • Fluktuationen der Fremdwährungskurse
  • Fähigkeit, die erwarteten Renditen aus Kapitalinvestitionen zu erzielen
  • geringere finanzielle Flexibilität infolge von wirtschaftlichen Schocks
  • Veränderungen der uns zugewiesenen Bonitätseinstufungen
  • die Unvorhersehbarkeit und Fluktuation des Handelspreises unserer Stammaktien
Rechtliche, regulatorische und sonstige Risiken
  • rechtliche Ansprüche oder regulatorische Maßnahmen gegen uns
  • Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, einschließlich Steuergesetzen und Gesetzen, die sich auf Fahrzeugemissionen beziehen
  • mögliche Einschränkungen des freien Handels
  • Handelsstreitigkeiten/Zollkonflikte
     

Bei der Bewertung von zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen raten wir den Lesern, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Darüber hinaus sollte der Leser insbesondere die verschiedenen Faktoren berücksichtigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, einschließlich der oben genannten Risiken, Annahmen und Unsicherheiten, die

  • in unserer Management’s Discussion and Analysis unter der Überschrift „Branchentrends und Risiken“ erörtert werden
  • sowie in unserem überarbeiteten Annual Information Form, das bei den Wertpapierkommissionen Kanadas eingereicht wurde, in unserem Jahresbericht auf Formblatt 40-F/40-F/A, der bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, und in nachfolgenden Einreichungen beschrieben sind.

Der Leser sollte auch die Erörterung unserer Aktivitäten zur Risikominderung in Bezug auf bestimmte Risikofaktoren berücksichtigen, die ebenfalls in unserem Annual Information Form enthalten ist. Zusätzliche Informationen über Magna, einschließlich unseres Annual Information Form, sind über das System for Electronic Data Analysis and Retrieval+ (SEDAR+) unter www.sedarplus.ca abrufbar. 


Primary Logo

Powered by EIN News
Distribution channels: Automotive Industry, Business & Economy ...


EIN Presswire does not exercise editorial control over third-party content provided, uploaded, published, or distributed by users of EIN Presswire. We are a distributor, not a publisher, of 3rd party content. Such content may contain the views, opinions, statements, offers, and other material of the respective users, suppliers, participants, or authors.

Submit your press release